Final Four 2018 der AK 30

Der Niedersächsische Mannschaftsmeister der Jungsenioren im GVNB ( AK 30 ) wird jedes Jahr in einem Final-Four ermittelt, zu dem sich die beiden Gruppensieger der Nordliga  und die beiden Gruppensieger der Südliga qualifizieren.

In diesem Jahr waren das die Teams vom GC Oberneuland, Oldenburgischen Golfclub, GC Gifhorn und GC Hannover, die sich im Golfpark Soltau zum entscheidenden Wettspiel trafen. Nachdem sich die Mannschaften bei einem guten Frühstück gestärkt hatten, warteten sie auf die Auslosung der Halbfinals.

Im Halbfinale trafen zunächst ein Nordclub und ein Südclub aufeinander – und es ergaben sich folgende Paarungen: Oldenburgischer GC vs GC Gifhorn und der  GC Oberneuland vs GC Hannover. Jeweils 6 Spieler pro Team spielten Matchplay und die beiden Sieger qualifizierten sich für das Finale an diesem Tag und außerdem gleichzeitig für die Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Berlin Wannsee.

Um 08.00 Uhr ging es von Tee 1 + 10 auf die Birdiejagd. Der GC Oberneuland, Aufsteiger dieses Jahr in Gruppe 1, siegte sicher mit 4:2 gegen den stark ersatzgeschwächten GC Hannover. Beide mussten sehr lange auf uns warten, weil wir nach den 6 Einzeln ein 3:3 als Ergebnis hatten und somit ein Stechen gespielt werden musste.

Hier wurde Sebastian Brisch als sehr erfahrener Spieler gegen Hans-Christian Beckmann (ehemaliger Pro) aus Gifhorn in Feld geschickt. Wer Erfahrung im Stechen hat, der weiß, dass normaler Weise nach 1-3 Löchern ein Sieger ermittelt ist. An diesem Tag jedoch nicht. Auf sehr hohem spielerischem Niveau kämpften beide um den Einzug ins Finale. Dabei spielten beide 10 !! Extralöcher über 2 Stunden 15 Minuten bei voller Konzentration und in Begleitung der anderen Mitspieler. Gute Chancen gab es auf der einen wie auch auf der anderen Seite, ehe Sebastian als glücklicher Sieger hervorging.

Somit war bereits der erste und wichtigste Schritt erreicht – das Spiel um die Meisterschaft. Nach einer kurzen Mittagspause konnte es endlich um 15.00 Uhr weitergehen. Aufgrund der zeitlichen Verzögerung durch das Stechen, haben sich alle Teams auf eine verkürzte Runde von 9 Löchern geeinigt. Schon wieder gab es ein Stechen nach einem ausgeglichenen 3:3 nach den 6 gespielten Einzeln. Das nun erneut anstehende Stechen konnte der GC Oberneuland  am 1. Extraloch für sich entscheiden. Somit gratulieren wir dem GC Oberneuland herzlich zur Meisterschaft 2018. Wichtig für uns und Oberneuland: Wir würden nach Berlin fahren, um an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft AK 30 2018 teilzunehmen!

Christian Taubert Captain I. Jungsenioren ( AK 30 )

Foto 1: Das AK 30-Team (von links): Sebastian Brisch, Christian Taubert (Captain), Michael v. Kameke, Marc-C. Schröder, Nikolai Maxara, Dierk Kars, Eckart Nikolai

Die Kommentare wurden geschlossen