1. Jungseniorenmannschaft AK 30 I – ein Zwischenbericht

Im letzten Jahr hatte die Mannschaft den Gruppensieg relativ knapp geschafft und damit das Final Four erreicht. Das Ziel, den Titel des Niedersachsenmeisters zu holen und damit an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen zu können, haben wir aber leider in 2017 verpasst.

In dieser Saison ist es uns bisher gelungen, die gesteckten Ziele klar zu erreichen – und das trotz gelegentlicher Aufstellungsprobleme. Über 27 Matches hinweg mussten wir lediglich 2 Punkte abgeben, da es keine der gegnerischen Mannschaften geschafft hat, auch nur ein Spiel für sich zu entscheiden.

Um dies zu erreichen, wurden Urlaube teils spontan verkürzt bzw. umgeplant, freie Tage mit der Familie zurückgestellt oder auch die Teilnahme an anderen Turnieren/Spielen abgesagt bzw. umorganisiert. Die zeitliche Belastung ist für alle Spieler jedes Jahr eine Herausforderung, zumal sie meist noch in der Clubmannschaft (Regionalliga) oder in den Ligen der AK 50 spielen.

Diese außerordentliche Leistung zeigt das Engagement und den Zusammenhalt aller Spieler der gesamten Mannschaft. Hierfür möchte ich mich bei allen Spielern der I. Jungsenioren (AK30) bedanken: bei denen, die bereits im Einsatz gewesen sind und bei allen, die schon die Teilnahme an den nun folgenden Spielen angeboten haben.

Wir haben unser Zwischenziel – nämlich die Qualifikation für das Final-Four im GC Soltau am 08.09.2018 bereits deutlich erreicht – und somit das sportliche Renommee unseres Clubs weiter gefestigt.

In Soltau werden wir wieder unser Bestes gegen die anderen Gruppensieger geben. Wir wollen mit einer guten Leistung nicht nur die GVNB Niedersachsenmeisterschaft gewinnen, sondern damit auch die Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 30 des DGV sicherstellen, welche am 22.und 23.09.2017 im GC Wannsee, Berlin ausgetragen werden.

Christian Taubert
Captain I. Jungsenioren (AK 30)

 

Die Kommentare wurden geschlossen