3. Spieltag DGL – Damen 24.06.2018

Am Wochenende des 23. und 24. Juni stand Deutschland still. Am Samstag Abend ein Herzschlagfinale der Deutschen Fußballnationalmannschaft zum wichtigen und verdienten Sieg gegen Schweden, Tags darauf drehte sich auf Golfplätzen in ganz Deutschland alles um den dritten Spieltag der Deutschen Golfliga.

Für unsere Damenmannschaft ging es Samstag früh um 8 Uhr zunächst zur Proberunde in Richtung Ostwestfalen zum Auswärtsspiel in den Westfälischen Golfclub Gütersloh. Toller Platz im Parklanddesign, tolles Clubhaus, gutes Essen, schönes Hotel, Glück mit dem Wetter – könnte das Fazit des Wochenendes ausfallen, wenn da nicht noch das Golfspiel wäre…

Der OGC konnte, aufgrund von Prüfungen und Urlaub leider wiederum nicht in Bestbesetzung antreten. Wir schickten Isabelle Hahn, Sabine zu Jeddeloh, Kerstin Wandscher, Nicole Ahlborn, Andrea Wartjes und unser „Küken“ Amelie Neubert, zur Damenmannschaftspremiere, ins Rennen. Begleitet wurden wir wie immer von Trainer Uli Schäring und den Caddies Sonja Reuß, Antonia Neubert, Andi Wandscher und Sebastian Hahn.

Auf einem exzellent präparierten Platz ging Isa Hahn um 9 Uhr im ersten Flight gemeinsam mit Fiona Liddell (Schloss Vornholz) und Anke Dröge (Gütersloh) auf die Runde. Lange Zeit sah es nach einer herausragenden Runde für unseren Captain aus. Mit nur zwei Schlagverlusten auf den Front Nine, einem Birdie auf Bahn 12 sowie einem weiteren Bogey auf Bahn 13 spielte Isa souveränes Golf und hielt mit der US-College-Spielerin Fiona Liddell (Hdc +4,4) ausgezeichnet mit. Leider führten zwei Triplebogeys auf Bahn 15 und 17 zu einem insgesamt noch guten, jedoch etwas getrübten Abschluss der Runde mit 80 Schlägen, was jedoch eine erfreuliche Handicapverbesserung auf 4,4 bedeutete. Glückwunsch Isa!

Amelie Neubert ging zusammen mit Leonie Wülfers (Brückhausen) und Paulina Brand (Gütersloh) auf die Runde. „Ich war schon ganz schön aufgeregt, aber es war ein Erlebnis mit so guten Spielerinnen – Leonie wurde letztes Jahr Dritte bei den Deutschen Meisterschaften der AK 14 – gemeinsam zu spielen“, erzählte Amelie nach der Runde im Clubhaus. Unsere Jüngste machte Ihre Sache zum Einstand wirklich ordentlich und auf eine Back Nine in Handicap gespielt, kann Amelie aufbauen. Weiter so! Einen gebrauchten Tag erwischte leider unser Routinier Sabine zu Jeddeloh. Mit drei Katastrophen-Bahnen, vier Ausbällen, davon zwei auf der Linie, und einem Wasserball, musste sie leider eine 97 unterschreiben. Da sah man wieder, dass beim Golf an manchen Tagen nichts zusammen läuft, und dann auch noch Pech hinzukommt. Besser machte es dagegen Kerstin Wandscher, die mit einer 96 den anspruchsvollen Platz in Vorgabe absolvierte. Nicole Ahlborn mit einer 94er Runde und Andrea Wartjes mit 100 Schlägen beschlossen den Spieltag, an dem wieder viel gelernt und Erfahrungen gesammelt wurden. Trotz der teils erlebten spielerischen Rückschläge gehen wir daher motiviert in den vierten Spieltag im GC Brückhausen am 22.07.

Die Kommentare wurden geschlossen