1. Mai Turnier 2018 – turbulentes Turnier

Es ist nun nicht gerade einfallsreich, über das Wetter zu sprechen, aber doch manchmal spannend. Beispielsweise, wenn es sich um das 1. Mai Turnier handelt.

Golfer/innen sind von Natur aus „wetteranfällig“. Alleine das Wort Regen versetzt so manche/n in Panik. Und nicht selten sieht man eine/n von ihnen über den Platz gehen, den Blick immer wieder auf die Wetter-App gerichtet, denn es könnte ja Regen geben.

Nun kam es aber tatsächlich so schlimm, dass alle Medien für den 1. Mai das Wetter in seinen schlimmsten Ausformungen vorhersagten: Regen und Sturm. Noch am Vormittag vor dem Turnier hagelte es also Absagen. Letztendlich blieben 68 Teilnehmer/innen übrig, die für ihren Optimismus zu bewundern sind. Um es kurz zu machen: die Wetterverhältnisse waren tatsächlich sehr schlecht. Von den 68 Turnierteilnehmern haben 62 tapfer durchgehalten und den Härtetest für die Turniersaison 2018 bestanden – sie kann also nichts mehr erschüttern. Unglaublich, dass es noch drei Unterspielungen gab!

Erschöpft, aber gut gelaunt nahmen die Golfer/innen an der Siegerehrung teil.

Hier die Platzierungen:

Brutto Damen: Charlotte Broermann, GC Paderborner Land (30)
Brutto Herren: Christian Hanken (24)

Nettoklasse A:
1.Marcus Barghorn (35)
2.René Meckelburg (33)
3.Stefan Diekmann (32)

Nettoklasse B:
1.Ewald Jungclaus (30)
2.Carsten Wolff (30)
3.Uwe Hovorka (29)

Nettoklasse C:
1.Günter Klein (39)
2.Manuela Neubert (37)
3.Jürgen Harms (31)

Sonderwertungen:
Nearest to the Pin Damen: Nicole Ahlborn
Nearest to the Pin Herren: Uwe Hovorka

Longest Drive Damen: Sabine Krelle
Longest Drive Herren: Tim Hagenbrock

Maria Spath

 

Die Kommentare wurden geschlossen