Early Bird » 07.05.2017

Im Spielausschuss gibt’s regelmäßig Diskussionen über die Anzahl der Turniere im Jahr, es gilt das richtige Maß zwischen den sportlichen Ansprüchen des Clubs und der damit verbundenen Anzahl an Turnieren und den Mitgliedern die auch am Wochenende lieber ihre private Runde spielen zu finden. Ein möglicher Kompromiss könnte das Early-Bird Format sein, bevor irgendjemand was merkt, ist das ganze Turnier schon kurz nach Sonnenaufgang gestartet und der „normale“ Spielbetrieb wird nicht berührt…..

Dass die zugrundeliegende theoretische Überlegung, praktisch  sah es so aus, das bei bestem Golfwetter lediglich 30 Teilnehmer ab dem frühen Morgen im Turnier abschlugen (Dank an Omid, der trotz großer Party am Vorabend in der Gastronomie auch für den ersten Flight schon die Kaffeemaschine ans Laufen gebracht hatte), gefühlt aber dieselbe Anzahl an Mitgliedern ebenfalls überrascht war, das zu „ihren“ Abschlagszeiten auf einmal ein Turnier stattfand.

Die Bedingungen waren trotz Frühtau hervorragend und so kamen auch anständige Ergebnisse zustande, in die Siegerlisten eintragen durften sich

…in der Nettoklasse B (ab 21,6…54):
1. Jens Lucaszcyk Netto: 41                     Hcp (alt/neu):   24,7/22,7
2. Heinz Müller-Ahlrichs 38                                                24,2/23,4

…in der Nettoklasse A (—–…21,5):
1. Bernd Harbich (CzV) Netto: 38          Hcp (alt/neu):   18,7/18,0
2. Wolfgang Tierling                 35                                          18,5/18,5

 ….für das beste Bruttoergebnis:
Dennis Mewis-Amme Brutto: 22           Hcp (alt/neu):   14,9/13,4
(Netto: 41)

 Nächstes Wochenende  geht’s dann Samstags mit dem „Late Eagle“ weiter, die Ausrede mit dem frühen Aufstehen dürfte dann nicht mehr ziehen….

Die Sieger v. l. n. r. : Jens Lukasczyk, Dennis Mewis-Amme, Heinz Müller-Ahlrichs, Bernd Harbich und Wolfgang Tierling.

MG

Die Kommentare wurden geschlossen