Winterturniere – eine Erfolgsstory!

Insgesamt waren 10 Winterturniere geplant, um die passionierten Golferinnen und Golfer auch während der Winterpause auf den Golfplatz zu locken. Tatsächlich nutzten 90 Spieler/innen diese Möglichkeit, die in der Saison 2016/2017 erstmals angeboten wurde.

Nur ein einziges Mal war der Platz aufgrund der Nässe nicht bespielbar. Ansonsten hielt der Wettergott ein sorgsames Auge darauf, dass die Turniere unter teils außergewöhnlichen guten Winterbedingungen stattfinden konnten. Man denke nur an die „weiße, sonnige Winterlandschaft“ im Januar!

Jeden 2. Sonntag hatten die Turnierteilnehmer also viel Abwechslung. Es gab entweder ein gemeinsames Frühstück oder ein Essen nach dem Turnier (z.B. Grünkohl). Die Spielgruppen wurden vor Ort ausgelost – und zwar nach dem Prinzip „hoch, mittel, tief“, so dass jeder in den Genuss kam, mit Mitgliedern zu spielen, die er evtl. nur vom Sehen kannte. Vor dem Start erfuhren die Teilnehmer dann, nach welchem Modus gespielt wurde: Einzel Stableford, Vierer mit Auswahldrive oder Scramble. Die Teilnehmer hatten großen Spaß daran, bei den nicht vorgabenwirksamen Turnieren möglichst viele Punkte zu erspielen und übertrafen erstaunlich oft die Ergebnisse, die sie sonst bei vorgabenwirksamen Turnieren haben. Was gute Laune so alles bewirken kann!

Der letzte Spieltag war wohl der sonnigste von allen und die Siegerehrung konnte bereits auf der Terrasse stattfinden. Geehrt wurden nicht nur die Tagessieger sondern auch die Gesamtsieger (Damen und Herren).

Wer Gesamtsieger werden wollte, musste mindestens 5 Turniere gespielt haben: Kerstin (noch) Teslinski und Dennis Mewis-Amme haben nicht nur an mehr als 5 Turnieren teilgenommen sondern auch noch die höchste Gesamtpunktzahl erspielt. Glückwunsch!

Wir freuen uns auf die nächste Wintersaison.

Maria Spath

Die Kommentare wurden geschlossen