Nds. MMS – AK 30

(VL.) Sebastian Brisch, Dierk Kars, Philip Käufer, Ingo Köhler, Marc-Constantin Schröder, Daniel Heins Christian Taubert ( C )

Niedersächsische Mannschaftsmeisterschaft AK 30

Nachdem wir uns über die Gruppenphase als Sieger der Gruppe I b wie bereits berichtet für das Spiel um die GVNB-Meisterschaft (Final-Four) qualifizieren konnten, hatten wir es mit den anderen Gruppensiegern vom GK Braunschweig, GC Rheden und GC Wümme zu tun.

Die Auslosung das Halbfinale verlief für uns denkbar ungünstig, da wir die starke Mannschaft aus Braunschweig zugelost bekamen. Auch die Braunschweiger waren wenig amüsiert, da unseren beiden Mannschaften eine leichte Favoritenrolle zugesprochen wurden. Bei Dauerregen wurden also die 6 Partien, die im Final Four nur im Einzellochspiel gespielt werden gestartet. Der Platz war zudem durch den Starkregen vom Vortag sehr schwer zu spielen. Obwohl es nach 9 Löchern noch ausgeglichen stand, ist es uns nicht gelungen dieses Match für uns zu wenden, so dass wir das Halbfinale mit 2/4 verloren haben. In der zweiten Halbfinalpaarung setzte dich der GC Wümme gegen den GC Rheden klar durch. So blieb nach der Mittagspause nur noch das Spiel um den 3. Platz.

Am Nachmittag verbesserte sich das Wetter, so dass es weitgehend nur noch von unten nass war. Hier zeigte sich überwiegend ein deutlicher sportlicher Vorteil für uns in den Einzelmatches, so dass wir nun unsererseits mit einem ungefährdeten 4 auf 2 den GC Rheden auf den 4. Platz verweisen konnten. Unsere sportlichen Glückwünsche gehen zum GK Braunschweig der dieses Jahr GVNB Meister wurde. Der persönliche und sportliche Zusammenhalt des gesamten AK 30 Teams wurde nicht nur durch die sehr gute Stimmung während des heutigen Spieltag deutlich, sondern auch durch den Mannschafts-Chat der restlichen nicht im Einsatz befindlichen Spieler, der beste Unterstützung gab.

In diesem Jahr waren im Team der I. AK 30 Mannschaft im Einsatz:
Dennis Kropp, Marc-Constantin Schröder, Michael v. Kameke, Philip Käufer, Sebastian Brisch, Daniel Heins, Mikkel Andersen, Christian Taubert, Ernst-Christoph Herbst, Matthias Meyer, Eckart Nikolai, Ingo Köhler, Dierk Kars, Nikolai Maxara

Das eigentliche Ziel der direkten Qualifikation zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften des DGV hatten wir damit trotzdem leider verpasst, da nur der Meister und der Vizemeister qualifiziert sind. Eine noch im Nachgang sich unerwartet noch ergebende Chance auf Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften konnten wir leider auch nicht wahrnehmen, da fast sämtliche Spieler bereits anderweitig disponiert hatten.

So bleibt uns als Zusammenfassung dieses sportlichen Jahres nur zu resümieren, dass wir mit dem Erreichen des 3. Platzes beim Final Four unser sportliches Minimalziel erreicht haben und wir im nächsten Jahr bei vielleicht etwas mehr Losglück, sportlicher Leistung und verbesserter jeweiliger Terminplanung versuchen können ein Wörtchen im Konzert der großen Golfclubs Deutschlands mitzureden. Das Potential haben wir.

Christian Taubert
Captain I. Jungsenioren ( AK 30 )

Die Kommentare wurden geschlossen