Clubmeisterschaften Damen und Herren 2016

Finale mit Regenbogen

Dicht gedrängt standen Golfer/innen und Zuschauer unter Omids „Grillschirm“, um sich aufzuwärmen und vor allem um nicht nass zu werden. Durch den prasselnden Regen konnte man erkennen, wie sich das Grün der Bahn 18 in einen Schwimmteich verwandelte und sich der Grünbunker ganz allmählich mit Wasser füllte. Mikkel Andersen und sein Mitspieler Mark Schnülle hatten ihre Bälle im Bunker bzw. auf dem Grün liegen lassen und waren – triefend vor Nässe – unter das Dach des Clubhauses geflüchtet. Der letzte Flight harrte mit einigen Zuschauern am Abschlag der Bahn 17 aus und beobachtete, wie sich das zeitweilige Wasser auf dem Fairway ausbreitete. Es waren nur noch zwei Bahnen zu spielen und das Publikum wartete genau auf diesen Flight, um den Clubmeister der Herren und den Jungseniorenmeister in Empfang zu nehmen. Die Damen dagegen hatten das Glück gehabt, trocken im Clubhaus anzukommen.

Erst als sich ein wunderbarer Regenbogen zwischen dem Teich der 18 und dem Grün der 10 wölbte und die Sonne wieder ihre Kraft entfaltete, konnte das Spiel fortgesetzt werden. Mikkel Andersen und Mark Schnülle lochten ihre Bälle ein; der letzte Flight, in dem Lucas Liebig und Dennis Kropp um den Meistertitel kämpften, näherte sich dem Wasserhindernis an der Bahn 18 und die Zuschauer durften die Annäherungen und Putts der besten Spieler verfolgen; Tim Schnülle, als Dritter im Flight und zukünftiger Vizemeister der Herren, lochte seinen Ball direkt vom Bunker aus ein – sehr zur Freude der Zuschauer.

Insgesamt 48 Golfer/innen waren am ersten Turniertag gestartet; davon waren bei der zweiten Runde noch 45 mit dabei; bei der dritten Runde hatte sich dann das Teilnehmerfeld auf insgesamt 30 Spieler/innen reduziert – wobei einige Spieler verletzungsbedingt ausgefallen waren.

Unser Glückwunsch geht an die folgenden „Meister“:
Clubmeisterin Damen: Kimberley Sommer (250 Schläge)
Clubmeisterin Jungseniorinnen: Nicole Ahlborn (276 Schläge)
Clubmeister Herren: Lucas Liebig (217 Schläge)
Clubmeister Jungsenioren: Dennis Kropp (220 Schläge)

Und das sind die Vizemeister, ebenfalls mit einer tollen Leistung:
Vizemeisterin Damen: Lara Brinkhaus (257 Schläge)
Vizemeisterin Jungseniorinnen: Sabine Meckelburg (286 Schläge)
Vizemeister Herren: Tim Schnülle (224 Schläge)
Vizemeister Jungsenioren: Mikkel Andersen (227 Schläge)

Maria Spath

Die Kommentare wurden geschlossen