1. AK30 » 3. Spieltag 2017

(VL.) Dierk Kars, Nikolai Maxara, Ingo Köhler, Christian Taubert ( C ), Dr. Matthias Meyer, Dr. Eckart Nikolai, nicht im Bild: Ernst-Christoph Herbst und Sebastian Brisch

Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes. Pünktlich zu unserem Abschlag fing es an zu regnen und sollte den Tag nicht wieder aufhören. Unserer Laune und dem Siegeswillen tat dies keinen Abbruch, obwohl wir durch den gleichzeitig stattfindenden DGL Spieltag der Clubmannschaft nicht in der üblichen Besetzung starten konnten.

Unsere Gegner vom GC Hatten, welche selbst noch durch einen Sieg das Ticket für das Final-Four (Endrunde um den GVNB AK 30 Mannschaftsmeister) ergattern konnten, waren daher sehr motiviert uns niederzuringen. Die am Morgen gespielten Vierer konnten wir mit 2:1 Punkten für uns entscheiden, wobei der letzte Vierer erst knapp am letzten Loch scheiterte. Wie schon in den Partien am 1. Und 2. Spieltag gingen wir also wieder mit einem leichten Vorteil in die Einzelpaarung. Es bleibt nur eine Randnotiz zu erwähnen, dass der Regen auch am Nachmittag seine Nachhaltigkeit aufwies, so dass Regenanzug und Schirm der beste Freund am Tag wurde.

In den Einzeln wollten wir mit zwei Auswechslungen zwei frische Spieler an den Start bringen und so die Partie sicher nach Hause bringen. Es kam anders. Zwar wurden zwei Partien relativ schnell gewonnen, so dass uns nur noch 1 Einzelsieg zum Tageserfolg fehlte. Es stellte sich jedoch heraus, das die Spieler vom GC Hatten der harte und starke Gegner war, den wir erwartet hatten. Nicht umsonst hatten Sie den GC Syke am ersten Spieltag bereits niedergerungen.

Tabelle

Zwar waren alle noch gespielten Partien jeweils sehr eng, doch leider gingen am Ende drei von vier verloren. Nur noch Ingo war mit all square auf dem letzten Loch und musste dieses Ergebnis mindestens halten, um das absolute Minimalziel zu erreichen. Hier bewies Ingo Nervenstärke und sicherte mit seinem Unentschieden den wichtigen halben Punkt, so dass das Gesamtmatch mit 4,5 zu 4,5 ausging, wir aber dadurch nicht mehr von unserem ersten Platz der Gruppe verdrängt werden konnten.

Damit haben wir glücklich unser Zwischenziel, die Qualifikation für das Final-Four im GC Vechta am 09.09.2017 erreicht. Dort gilt es wieder das Beste gegen die anderen Gruppensieger zu geben und mit einer guten Leistung nicht nur die GVNB Niedersachsenmeisterschaft zu gewinnen, sondern damit auch die Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften AK 30 des DGV zu sichern, welche am 22.09.2017 im Hamelner GC ausgetragen werden.

Zusammengefasst: Gruppensieg erreicht, es steht noch einiges vor uns.

Christian Taubert
Captain I. Jungsenioren (AK 30)

Die Kommentare wurden geschlossen